Nutzen Sie unseren Direktkontakt

02921 507-0

Ergotherapie Soest / Bad Sassendorf: Ambulante und stationäre Unterstützung auf dem Weg zur Selbständigkeit

Der Begriff Ergotherapie stammt aus dem Griechischen und besagt so viel wie „Gesundung durch Handeln und Arbeiten“. Die Ergotherapie unterstützt Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit und damit Selbstständigkeit eingeschränkt oder von Einschränkungen bedroht sind. Funktionen und Fähigkeiten können beispielsweise durch eine Erkrankung wie einen Schlaganfall verloren gehen oder auch durch einen Unfall oder Operationen. Ebenso ist es möglich, dass Fähigkeiten aufgrund einer Entwicklungsstörung nicht in ausreichendem Maße ausgebildet wurden. Unser Ziel ist es, die Patienten bei der Durchführung der für sie bedeutungsvollen Betätigungen im Alltag stationär und ambulant zu stärken und zu unterstützen, um gemeinsam eine Verbesserung der Lebensqualität zu erreichen!

Ergotherapie Soest: Ergotherapeutische Behandlungen auf Verordnung

Hat Ihr Arzt Ihnen ein Rezept über eine sensomotorisch-perzeptive, motorisch-funktionelle oder psychisch-funktionelle Behandlung ausgestellt oder ein Hirnleistungstraining bzw. neuropsychologisch orientierte Behandlung verordnet? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Stelle! Neben den stationären Leistungen bieten wir – genau wie jede andere niedergelassene Praxis in Soest – auch ambulante Behandlungen auf Verordnung an. Dies bezieht sich nicht nur allein auf die Ergotherapie, sondern betrifft auch die Bereiche Physiotherapie / Krankengymnastik, Logopädie und physikalische Therapien wie Lymphdrainage, Massage, etc. Ein Vorteil, der es Ihnen ermöglicht, mehrere Rezepte an einem einzigen Ort einzulösen und von einer ganzheitlichen, individuell auf Sie abgestimmten Behandlung zu profitieren.

Um unser ergotherapeutisches Angebot auch außerhalb eines stationären Aufenthalts nutzen zu können, benötigen Sie eine Verordnung des behandelnden Mediziners, die nicht älter als 14 Tage sein sollte. Die Kosten werden bis auf einen Eigenanteil von 10 Prozent von der Krankenkasse übernommen. Für eine Terminvereinbarung nehmen Sie bitte zwischen 7.00 und 15.00 Uhr unter der Telefonnummer 02921/507-1715 Kontakt mit unserer Terminierung auf. Grundsätzlich kann ein Termin während der Öffnungszeiten der ergotherapeutischen Abteilung von Montag bis Freitag ab 7.00 Uhr wahrgenommen werden, der letzte Termin endet um 17.00 Uhr und am Freitag um 16.00 Uhr.

Indikationen für Ergotherapie

Die Ergotherapie hat einen ganzheitlichen Ansatz. Hier wird nicht nur die Motorik geschult, sondern auch der Mensch als Ganzes in seinem Umfeld betrachtet. Neben gezielten Übungen wird mit gestalterischen, spielerischen und handwerklichen Techniken gearbeitet und es werden lebenspraktische Abläufe trainiert. Hilfsmittelversorgungen sowie eine Wohnraumberatung bzw. -Anpassung sind ebenfalls ein zur Ergotherapie zugehöriges Feld.

Zum Einsatz kommt die Ergotherapie in der Rehabilitation in nahezu allen Fachgebieten – sei es in der Reha Orthopädie, der geriatrischen Reha, der Rheumatologie, Neurologie oder Psychiatrie. Dasselbe gilt für Verordnungen eines niedergelassenen Mediziners. Zu den hauptsächlichen Krankheitsbildern zählen:

  • Motorische Störungen z. B. Störungen der Grob- und Feinmotorik, pathologische Haltungs- und Bewegungsmuster, Störungen von Gelenkfunktionen, etc.
  • Sensomotorische Defizite z. B. bei Erkrankungen des zentralen Nervensystems wie bei einem Schlaganfall, Morbus Parkinson, Multipler Sklerose, etc.
  • Neuropsychologische Beeinträchtigungen z. B. Störungen kognitiver Funktionen wie Konzentration, Merkfähigkeit, Aufmerksamkeit, Orientierung, Gedächtnis sowie Handlungsplanung
  • Störungen der psychischen Stabilität z. B. bei fehlendem Antrieb, Motivation, Belastbarkeit, Ausdauer, Flexibilität und Selbstständigkeit in der Tagesstrukturierung
  • Schulungen im Umgang mit Hilfsmitteln wie Gehstützen, Rollator, Strumpfanziehhilfe, etc., Gelenkschutzschulung, Sturzprävention

Stationäre und ambulante Ergotherapie in Soest: Das sollten Sie wissen

Unser Ergotherapeuten-Team freut sich darauf, gemeinsam mit Ihnen Ihre Ziele zu erreichen, um eine größtmögliche Selbstständigkeit für den Alltag zu erlangen. In einem ausführlichen Gespräch evaluieren wir durch gezielte Fragen und Untersuchungen Ihre gesundheitlichen Hauptprobleme und arbeiten mit Ihnen an den Bereichen, die Ihnen am Herzen liegen. Die ganzheitliche Ergotherapie sieht körperliche Einschränkungen nicht als Hindernis für eine gute Lebensqualität, sondern zielt darauf ab, Ihnen Wege aufzuzeigen, wie Sie Ihr Leben bzw. Ihren Alltag selbstbestimmt führen und sich mit den Einschränkungen bestmöglich arrangieren können. Durch gezieltes Training, Versorgung mit Hilfsmitteln und die Entwicklung von Kompensationstechniken verbessern wir gemeinsam Schritt für Schritt Ihre beeinträchtigten Fähigkeiten und Funktionen. Die ergotherapeutische Behandlung kann sowohl als Einzel- als auch als Gruppentherapie erfolgen. Das Behandlungsspektrum umfasst u.a.:

Hilfsmittelversorgung und -training

Sollten zur maximalen körperlichen Beweglichkeit Hilfsmittel wie Anzieh- oder Gehhilfen notwendig sein, kümmern sich die Ergotherapeuten unserer Klinik in Absprache mit den Ärzten um die notwendigen Verordnungen und individuellen Anpassungen. Zudem besteht in der Therapie die Möglichkeit, den Umgang mit den entsprechenden Hilfsmitteln zu trainieren.

Gelenkschutz

Gelenkschutz beschreibt einen möglichst schonenden Umgang mit den eigenen Gelenken im Alltag und die richtige Lagerung der Gelenke im Ruhezustand. Zu den Zielen des Gelenkschutzes gehören die Vermeidung von Schmerzen, die Verhinderung von Fehlbelastungen und Überbeanspruchungen sowie die Prävention von Deformitäten. In der Therapie lernen Sie, die notwendigen Hilfsmittel gezielt einzusetzen und Ihre Gelenke im Alltag durch schonende Techniken zu entlasten.

Sturzprophylaxe

Aufgrund von Alterungsprozessen nehmen Körperfunktionen wie Kraft, Gleichgewicht, Koordination und Beweglichkeit mit zunehmendem Alter ab. Die Abnahme dieser Körperfunktionen erschweren Aktivitäten im Alltag, insbesondere die Mobilität, was zu einem erhöhten Sturzrisiko führen kann. Durch gezielte Übungen und dem Bewusstmachen von Stolperfallen helfen wir Ihnen, sicherer zu werden und Ihr Sturzrisiko zu reduzieren.

Koordinations- und Gleichgewichtstraining

Mit einfachen Übungen lassen sich bestimmte Gleichgewichtsprobleme häufig in relativ kurzer Zeit beheben. Im Gleichgewichtstraining werden Übungen vermittelt, die sich einfach in den Alltag integrieren lassen. Ebenso bietet das Training die Möglichkeit, ganzheitlich zu einer besseren Körperhaltung zu finden. Geschult werden der Gleichgewichtssinn sowie die Koordination unterschiedlichster Muskelgruppen. Auch als Stabilisationstraining bezeichnet, spricht das Balancetraining vor allem die Rumpf- und Beinmuskulatur an. Darüber hinaus wird die Tiefenmuskulatur aktiviert.

Narbenbehandlung

Narben sind das Ergebnis des Heilungsprozesses von Wunden. Die ergotherapeutische Narbenhandlung zielt darauf ab, den Heilungsprozess positiv zu beeinflussen und mehr Beweglichkeit zu erreichen, um die Eigenständigkeit des Patienten wiederzuerlangen bzw. zu erhalten. Dazu stehen unterschiedliche Techniken und Hilfsmittel zu Verfügung.

Handtherapie

Die Handtherapie oder auch Handrehabilitation ist eine ganzheitliche Behandlung der Hand bzw. der oberen Extremität zur Wiederherstellung nach Verletzungen, Erkrankungen oder Fehlbildungen. Sie zielt darauf ab, die physiologischen Funktionen der Hand wiederherzustellen bzw. bestmöglich zu erhalten. Dazu zählen Greiffunktion, Feinmotorik, Beweglichkeit, Koordination und Geschicklichkeit sowie Kraft und Schmerzfreiheit. In der Behandlung wendet der Therapeut zum Beispiel manuelle Techniken, Ödem reduzierende Techniken, Narbenbehandlungen, Behandlungstechniken an Muskeln, Sehnen und Faszien an. Stabilisationstraining, die Anleitung zu Eigenübungen, Patientenschulungen, Spiegeltherapie, Training der „Aktivitäten des täglichen Lebens“ (ADL) sowie lokale, segmentale und zentrale Schmerztherapien sind weitere Inhalte.

Sensibilitätstraining

Unsere Sensibilität ermöglicht es uns, durch Sinneszellen unterschiedliche Wahrnehmungen aufzunehmen und durch die Verarbeitung im Gehirn zielgerichtete Bewegungen und Handlungen auszuführen. So können das Temperaturempfinden sowie das Druck-, Tast- und Berührungsempfinden durch Sensibilitätsstörungen beeinträchtigt werden und Missempfindungen wie Kribbeln und Taubheitsgefühle erzeugen. Durch Tast- und Greifmaterialien können die betroffenen Bereiche trainiert werden.

Rapskneten

Gekühlter Raps hat eine entzündungshemmende Wirkung und ist besonders gut verträglich, da die feinen Körner deutlich weniger Widerstand als z. B. Kirschkerne bieten. Raps fördert die sensorische Wahrnehmung, Fingerbeweglichkeit und kräftigt die Hand- und Armmuskulatur.

Spiegeltherapie

Die Spiegeltherapie ist eine innovative Therapiemethode, die Mitte der 1990er Jahre entstand und seit Jahren an Bedeutung gewinnt. Sie gehört zu den evidenzbasierten Therapiemethoden nach Schlaganfall und ist für Patienten mit einer ausgeprägten Armparese, mit Neglect, einem komplexen regionalen Schmerzsyndrom oder Phantomschmerzen geeignet. Dabei benutzt die Therapie den Aspekt der visuellen Stimulation.

Das Prinzip der Spiegeltherapie besteht darin, einen Spiegel so in der Körpermitte zu positionieren, dass das Spiegelbild der nicht betroffenen Extremität erscheint, als wäre es die betroffene Extremität. Die prinzipielle Wirksamkeit der Spiegelillusion konnte bereits neurophysiologisch nachgewiesen werden. Untersuchungen mit bildgebenden Verfahren zeigten, dass eine Spiegelung von Bewegung zu einer Aktivierung der jeweils kontralateralen Hemisphäre führt.

Hirnleistungstraining

Im Hirnleistungstraining werden alle Gedächtnisfunktionen erhalten, trainiert und verbessert. Dazu zählen u. a. die Aufmerksamkeit und Konzentration, die Handlungsplanung, die zeitliche und räumliche Orientierung, das Gedächtnis, u.v.m. Mit Hilfe von standardisierten Testverfahren können Ressourcen und Stärken sowie Defizite erfasst und durch verschiedene Trainingsverfahren geübt werden.

Ergotherapie: Arten der Durchführung

  • Stationär und teilstationär im Rahmen einer Rehabilitation
  • Ambulant als Ergotherapie in Soest / Bad Sassendorf

Klinik Quellenhof: Stabilisierung der Gesundheit durch Ergotherapie

Als Einrichtung des Westfälischen Gesundheitszentrum gehören wir gemeinsam mit drei anderen Reha-Zentren und einem Thermalbad zu den großen Gesundheitsanbietern in Nordrhein-Westfalen. Daher legen wir besonderen Wert auf ein hervorragendes medizinisches Know-how und eine vielfältige und innovative Ausstattung unserer Therapieräume. Dies gilt auch für die Abteilung Ergotherapie und die Weiterbildung unserer Therapeuten.

Betroffene aus der Stadt Soest profitieren von unserer guten Erreichbarkeit und den zahlreichen Parkplätzen unseres Therapiezentrums. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, nach oder vor Ihrem Termin im Foyer ein kaltes Getränk oder einen Kaffee und ein leckeres Stück Kuchen zu genießen. Der Kurpark ist nur wenige Gehminuten entfernt und bietet sich sowohl für unsere Rehabilitanden als auch für ambulante Ergo-Teilnehmer zum gemütlichen Spaziergang an.

Das bietet Ihnen die Ergotherapie in unserem Hause

  • Ganzheitliches Therapiekonzept der WHO
  • Vielseitige Behandlungsmöglichkeiten
  • Erstklassige Ergotherapeuten und Ausstattung
  • Schnelle Terminierung und Durchführung
  • Gute Erreichbarkeit inklusive Parkplätze
  • Partner aller gesetzlichen und privaten Krankenkassen

Wir informieren Sie gerne über die ergotherapeutischen Anwendungen der Klinik Quellenhof in Soest. Auch für die Anfragen externer Patienten haben wir jederzeit ein offenes Ohr. Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf – Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Weitere Therapie- & Leistungsangebote

Ernährungstherapie

Eine gesunde Ernährung trägt bekanntlich zu einer besseren Lebensqualität bei. Eine ungesunde Ernährung hingegen kann einige Beschwerden zusätzlich verschlimmern. Deshalb sorgt unsere Ernährungstherapie für eine optimale Aufklärung und eine gezielte Beratung unserer Patienten hinsichtlich der geeigneten Ernährung.

Psychologischer Dienst

Die Auseinandersetzung mit der eigenen Erkrankung ist für die meisten Patienten und Angehörigen ein Thema, welches mit vielen Sorgen und Ängsten einhergeht. Unser Psychologischer Dienst ist jederzeit für Sie da.

Logopädie Soest / Bad Sassendorf & Logopädie Lippstadt: Stationär und ambulant

Sie leiden an einer Aphasie oder einer Dysarthrie nach einem Schlaganfall? Aufgrund einer Dysphagie fällt Ihnen das Schlucken schwer? Bei Ihnen wurde eine Dysphonie diagnostiziert? Bei uns sind Sie auf jeden Fall richtig. Die logopädische Abteilung der Klinik Quellenhof befasst sich mit der Diagnostik, Therapie, Rehabilitanden- und Angehörigenberatung von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen.

Zur Übersicht

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne.

Benutzen Sie unser Rückruf-Formular. Wir rufen Sie gerne innerhalb kurzer Zeit zurück.

Sie benötigen eine Auskunft oder Informationen zu unserer Therapie?
Rufen Sie uns an. Unser Team steht Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Telefonischer Direktkontakt

02921 507-0