Nutzen Sie unseren Direktkontakt

02921 507-0

Ambulante Reha: Orthopädische Reha von zu Hause aus

Die behandelnde Klinik oder Ihr Arzt haben Ihnen eine orthopädische Reha als Anschlussheilbehandlung verschrieben, aber ein längerer stationärer Aufenthalt ist für Sie nicht oder nur schwer realisierbar? Sie besitzen ein eigenes Unternehmen oder ein kleines Kind, das Sie nicht alleine lassen möchten? Ambulante Rehabilitationen sind durch die Nähe zum Wohnort deutlich leichter mit Familie und Beruf zu vereinbaren als stationäre Rehabilitationsmaßnahmen und dadurch manchmal besser realisierbar. Auch die Integration neu erworbener Verhaltensweisen in den Alltag ist einfacher, da Erlerntes bereits während der Reha zu Hause ausprobiert werden kann.

Die medizinischen Therapien selbst unterscheiden sich nicht von stationären Anwendungen und unterstützen als Anschlussheilbehandlung (AHB) die Gesundung nach orthopädischen Eingriffen und längeren Krankenhausaufenthalten. Patienten der Klinik Quellenhof werden durch breit gefächerte therapeutische Behandlungsmöglichkeiten optimal auf den Wiedereinstieg in den Alltag vorbereitet. Unsere Zusatzleistungen wie ein Fahrdienst oder Parkplätze direkt vor dem Haus gestalten den Ablauf der ambulanten Rehamaßnahme für Sie so einfach und angenehm wie möglich und fördern Ihre Gesundung.

So läuft Ihre Ambulante Rehabilitationsmassnahme ab

Im Gegensatz zu einem Klinikaufenthalt besuchen Versicherte bei der ambulanten Rehabilitation täglich für mehrere Stunden eine wohnortnahe Rehaklinik oder ein Rehabilitationszentrum. Sie wohnen zu Hause, die Rehabilitations-Leistungen wie die ärztliche Betreuung, Therapie und Gesundheitsbildungsangebote werden in der Klinik erbracht und wie auch bei einer stationären Rehabilitation individuell auf das jeweilige Krankheitsbild zugeschnitten. Die Dauer einer ambulanten Rehabilitation umfasst maximal 20 Behandlungstage, jedoch kann die Rehabilitationseinrichtung aus medizinischen Gründen einen Antrag auf Verlängerung stellen.

Ambulante Reha in der Klinik Quellenhof

Als orthopädische Rehaklinik sind wir fokussiert auf ambulante Rehabilitationsmaßnahmen und Leistungen rund um den Stütz- und Bewegungsapparat. Aus unfallchirurgischen, orthopädischen und rheumatologischen Gründen eingeschränkte Funktionen werden gestärkt und die allgemeine Gesundheit stabilisiert. Zu unseren Leistungen zählen u. a.:

  • Ambulante Reha nach Verletzungen der Wirbelsäule
  • Ambulante Reha nach Arm- und Beinverletzungen
  • Ambulante Reha bei orthopädischen Mehrfacherkrankungen

Sollten Sie Ihre Beschwerden nicht unserem Behandlungskatalog zuordnen können, sprechen Sie uns bitte an. Unsere kompetenten Ansprechpartner informieren Sie gerne persönlich in einer ausführlichen Beratung.

Medizinische Leistungen & Therapien

Zum Wohle unserer Patienten behandeln wir ganzheitlich. Nach dem Aufnahmegespräch und der Eingangsuntersuchung durch den betreuenden Arzt erhalten Versicherte einen auf die jeweilige Erkrankung zugeschnittenen, individuellen Therapieplan. Dabei arbeiten Ärzte, therapeutisches Fachpersonal, Psychotherapeuten und Sozialarbeiter eng zusammen, um das Therapieziel schnellstmöglich zu erreichen. Folgende Behandlungen sind in unserer Rehaklinik Orthopädie möglich:

  • Ergotherapie & Physiotherapie
  • Medizinische Trainingstherapie & Physikalische Therapie
  • Ernährungstherapie
  • Gesundheitsschulungen
  • Sozialer & Psychologischer Dienst

Ambulante Rehaklinik Quellenhof: Ihr Gesundheitsplus in der Region Bad Sassendorf

Als eine der führenden orthopädischen Rehakliniken der Oberzentren Hamm, Lippstadt, Dortmund, Paderborn und Brilon unterstützen wir Ihre Rückkehr in den Alltag und leisten viel, um Ihre Gesundung zu fördern. So gehört es zur Philosophie unseres Hauses, Ihnen den Aufenthalt in der Klinik Quellenhof so angenehm wie möglich zu gestalten. Patienten- und Mitarbeiterbefragungen, interne Audits und ein innovatives Ideenmanagement tragen dazu bei, die Bedürfnisse unserer Patienten perfekt zu erfüllen. Schließlich bieten wir Ihnen neben fachlicher Kompetenz, medizinischen Therapien und hochmoderner Ausstattung viele weitere Leistungen, die den besonderen Erfordernissen ambulanter Rehamaßnahmen Rechnung tragen.

Ihre Vorteile bei einer ambulanten Reha in der Klinik Quellenhof

25+

Jahre Zusammenarbeit mit allen Krankenkassen

120

Einzelzimmer

30

Doppelzimmer

  • Klinikeigener Fahrdienst für ambulante Patienten
  • Parkplätze direkt am Haus für Patienten – ideal für Patienten mit Geh-Einschränkungen
  • Barrierefreie Behandlungsräume
  • Aufenthaltsraum für ambulante Patienten & Einzelräume (teilweise mit Bett)
  • Pausen & Regenerationsphasen zwischen den einzelnen Anwendungen
  • Mittagessen im Haus
  • Kurze Wege durch zusammenhängenden Therapietrakt
  • Möglichkeit der Gepäck- und Taschenabgabe

Impressionen

Seitenansicht der Klinik Quellenhof Seitenansicht der Klinik Quellenhof

Ambulante Rehabilitation formal & finanziell

Sie nehmen erstmalig an einer ambulanten Anschlussrehabilitation teil? Dann haben Sie sicher viele Fragen. Bei uns erhalten Sie die wichtigsten Informationen rund um die ambulante Rehabilitation.

Voraussetzungen für die Ambulante Reha

Wie die stationäre Anschlussrehabilitation ist eine ambulante Rehabilitation nur möglich, wenn andere Maßnahmen keine medizinische Besserung versprechen. In der Regel liegt eine Rehabilitätsbedürftigkeit dann vor, wenn berufliche und soziale Aktivitäten durch eine Erkrankung stark beeinträchtigt werden. Dazu zählen besonders medizinische Indikationen im Bereich der Orthopädie und Unfallchirurgie. Unter der Voraussetzung, dass keine stationäre Krankenhausbehandlung erforderlich ist, können auch eine schwere Operation oder chronische Krankheiten der Anlass für eine ambulante Anschlussheilbehandlung sein.

Antrag für die Ambulante Reha

Eine ambulante Rehabilitation muss grundsätzlich von Ihrem Arzt oder bei vorausgegangener Operation vom Sozialdienst des behandelnden Krankenhauses befürwortet werden. Bei Antragsstellung durch den Arzt ist es sinnvoll, vorab die relevanten Formulare bei Krankenkasse, Rentenversicherung oder Unfallversicherung anzufordern. Bei den meisten Rehabilitationen ist die gesetzliche Krankenkasse der Kostenträger. Trägt die Reha zum Erhalt der Erwerbsfähigkeit bei, übernimmt die Deutsche Rentenversicherung die Kosten. Die Voraussetzung dafür ist, dass der Versicherte innerhalb der letzten beiden Kalenderjahre vor Antragsstellung sechs Monate lang die Pflichtbeiträge zur Rente eingezahlt hat. Tritt die Rehabilitationsbedürftigkeit durch einen Unfall ein, trägt die Unfallversicherung die Kosten. In diesem Falle spricht sich der Durchgangsarzt oder Handchirurg für einen Antrag aus. Nach 4 Jahren kann eine ambulante Reha erneut beantragt werden. Eine Verkürzung dieser Frist ist nur dann möglich, wenn wichtige medizinische Indikationen vorliegen.
Die Klinik Quellenhof arbeitet mit allen gesetzlichen und privaten Krankenversicherungsträgern zusammen.

Ambulante Reha und das Wunsch- & Wahlrecht

Laut Sozialgesetzbuch IX § 9 haben Rehapatienten das Recht, sich ihre ambulante oder auch stationäre Rehaklinik selbst auszusuchen. Sind die Wünsche des Versicherten berechtigt, müssen Krankenversicherung oder Rentenversicherung diesen entsprechen. Dabei werden auch die besonderen persönlichen Lebensumstände berücksichtigt wie Alter, Geschlecht oder das Vorhandensein von Kindern. Wichtige Voraussetzungen für die Wahl der passenden Rehaklinik sind ein vorhandener Versorgungsvertrag mit den Sozialversicherungen und die medizinische Eignung der gewählten Rehaklinik. Wenn Sie sich bereits vor Antragsstellung für eine bestimmte Rehaklinik entschieden haben, ergänzen Sie Ihren Rehabilitationsantrag durch einen Klinikvorschlag. Auch eine nachträgliche Einreichung ist möglich. Denken Sie auch daran, die Wahl Ihrer Wunschklinik aus medizinischer und persönlicher Sicht ausreichend zu begründen.
Sollte der Antrag für eine Anschlussheilbehandlung unmittelbar nach einem chirurgischen Eingriff im Krankenhaus gestellt werden, sprechen Sie bitte aktiv den Sozialdienst des behandelnden Krankenhauses auf Ihre bevorzugte ambulante Rehaklinik an.

Ambulante Reha Zuzahlung & Fahrtkosten

Egal, ob Krankenkasse oder Unfallversicherung: Die ab dem 18. Lebensjahr für Krankenhausaufenthalte und anschließende stationäre Rehamaßnahmen erforderlichen täglichen Zuzahlungen in Höhe von 10 € sind bei einer ambulanten Reha nicht notwendig. Ein Antrag auf Befreiung von Zuzahlungen muss daher nicht gestellt werden. Die Fahrtkosten zur Rehaklinik gelten als ergänzende Leistungen zur Rehabilitationsmaßnahme und werden unter bestimmten Voraussetzungen in unterschiedlicher Höhe vom zuständigen Kostenträger erstattet. In den meisten Fällen erhalten Versicherte bereits mit den allgemeinen Reha-Unterlagen ein Merkblatt und einen Antrag zur Reisekostenübernahme.

Ambulante Reha Urlaub & Lohnfortzahlung

Rehabilitationsmaßnahmen dienen der Wiederherstellung der Gesundheit und dem Erhalt der Erwerbsfähigkeit. Daher müssen Patienten für die Dauer der Rehabilitation vom Arbeitgeber freigestellt werden, die Inanspruchnahme von Urlaub ist nicht erforderlich. Während der Rehamaßnahme haben Arbeitnehmer einen Anspruch auf Lohnfortzahlung, der nach gültigem Recht meist 6 Wochen beträgt. Sollte dieser Anspruch bereits ganz oder teilweise ausgeschöpft sein, werden je nach Kostenträger entweder Krankengeld von der Krankenversicherung oder Übergangsgeld von der Deutschen Rentenversicherung ausgezahlt. Auch ein gleichzeitiger Bezug von Krankengeld und Übergangsgeld ist möglich, wenn Versicherte zuvor rentenversicherungspflichtig waren. Grundsätzlich beträgt das Krankengeld der Krankenkasse 70 Prozent des Bruttolohns, maximal aber 90 Prozent des Nettolohns. Das Übergangsgeld der Deutschen Rentenversicherung errechnet sich aus den Einkünften, die Rehapatienten aufgrund ihrer Rentenbeiträge des letzten Kalenderjahres erhalten hätten und beträgt 80 Prozent des errechneten Einkommens.

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne.

Benutzen Sie unser Rückruf-Formular. Wir rufen Sie gerne innerhalb kurzer Zeit zurück.

Sie benötigen eine Auskunft oder Informationen zu unserer Therapie?
Rufen Sie uns an. Unser Team steht Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Telefonischer Direktkontakt

02921 507-0